top of page

Qualitatives Return-On-Investment

Hypothesen zum Nutzen von Agilibo

Der Einsatz von Agilibo unterstützt eine strukturierte agile Transformation im Unternehmen und die effektive Implementierung von agilen Strukturen, Prozessen und Rollen, so dass weniger Zeit und Kosten für Beratung, Training der verschiedenen Rollen im agilen Team und Etablierung des agilen Betriebssystems anfallen.

Der Einsatz von Agilibo unterstützt eine strukturierte agile Transformation im Unternehmen und die effektive Implementierung von agilen Strukturen, Prozessen und Rollen, so dass weniger Zeit und Kosten für Beratung, Training der verschiedenen Rollen im agilen Team und Etablierung des agilen Betriebssystems anfallen.

 

Das Modul Agilibo Core erleichtert die Einführung von agilem Arbeiten im Team und unterstützt den Aufbau der agilen Teamstruktur. Es umfasst z.B. die Definition des Teams und der spezifischen Rollen (mit unterschiedlichen Zugriffsmöglichkeiten), die Struktur von Sprints mit einer bestimmten Sprintlänge, die Definition eines Produktziels, die Erstellung eines Product Backlogs und die Definition von Sprint Backlogs. Wichtig ist, dass bei bereits bestehenden Backlogs in Jira diese direkt über eine Integration mit Agilibo übernommen werden können, ohne dass es zu Doppelarbeit kommt.

 

Hervorzuheben ist, dass Agilibo alle Scrum-Rollen im Shared-Leadership-Ansatz dabei unterstützt, ihre Aufgaben bestmöglich zu erfüllen:

  • Das Entwicklungsteam wird von Agilibo so durch den Sprint geführt, dass sie es schaffen, in jedem Sprint ein nutzbares Inkrement zu erstellen. Sie werden dabei unterstützt, mit Planiac gemeinsam einen realistischen Plan für den Sprint in Form des Sprint Backlogs zu entwickeln. Sie können eine Definition of Done definieren und Backlog Items zuweisen, um die Ergebnisqualität zu sichern. Über das Modul DailyScrum und das Sprint Backlog werden sie durch den Sprint geleitet.

  • Der Product Owner wird von Agilibo dabei unterstützt, den Wert des Produkts zu maximieren, indem ihm Funktionalitäten für ein effektives Product Backlog Management angeboten werden. Agilibo sorgt auch dafür, dass das Produktziel und das Product Backlog transparent und sichtbar sind und dass die Product Backlog Items strukturiert beschrieben und kommuniziert werden.

  • Agilibo als digitaler Guide oder Coach hilft dem Scrum Master, Scrum so zu etablieren, wie es im Scrum Leitfaden definiert ist, und andere im Team und außerhalb des Teams in der Organisation dabei zu unterstützen, Scrum in Theorie und Praxis zu verstehen. Die moderierten Meeting-Module helfen dem Scrum Master auch, die Effektivität und die Praktiken im Team kontinuierlich zu verbessern. Agilibo trägt dazu bei, dass alle Scrum-Events positiv und produktiv verlaufen und innerhalb der Timebox gehalten werden. Darüber hinaus gibt es verschiedene Möglichkeiten im Agilibo-Prozess, an denen Hindernisse identifiziert und Möglichkeiten zu deren Beseitigung diskutiert werden können.

 

Die Strukturierung und digital unterstützte Moderation der Scrum-Rituale durch die Agilibo Module ermöglicht es Scrum Mastern und Product Ownern, sich schnell in ihre Rolle einzuleben und auf das Wesentliche zu konzentrieren. Dadurch sinken die Kosten für Onboarding und Training der Rollen, und auch Personen mit weniger Berufserfahrung (und damit weniger Gehalt) können diese Rollen übernehmen. 

 

Agilibo unterstützt das gesamte Team dabei, selbstverwaltet und funktionsübergreifend zusammenzuarbeiten und den Scrum-Prozess auch bei vorübergehender Abwesenheit eines Scrum Masters selbstorganisiert einzuhalten. Agilibo ermöglicht auch die Einbindung von Stakeholdern, Kunden und Anwendern, schafft Transparenz und erleichtert Zusammenarbeit und Feedback. Es hilft auch dabei, mögliche Barrieren zwischen dem Scrum Team und Stakeholdern oder auch nicht-agilen Abteilungen im Unternehmen abzubauen.

Agilibo unterstützt den Scrum Master dabei, die gesamte Organisation bei der Einführung von Scrum zu leiten, zu trainieren und zu coachen. Die geführten Prozesse erleichtern das Coaching, geben der Transformation eine Struktur und helfen, nicht in alte Muster zurückzufallen.

 

Agilibo beinhaltet als einziges Tool alle Funktionalitäten, die für eine erfolgreiche Koordination und Kollaboration in agilen Sprints notwendig sind. Dies spart Kosten für andere Kollaborationssoftware (z.B. separate Lösungen für Planning Poker oder Retrospektiven). Darüber hinaus werden Zeit und Kosten für kognitives Re-Engagement durch den Wechsel zwischen den Anwendungen reduziert.

 

Darüber hinaus ermöglichen die Struktur und die geführten Prozesse dem gesamten Team, effektiver und effizienter zusammenzuarbeiten. Es hilft dem Team, die empirischen Scrum-Säulen Transparenz, Kontrolle und Anpassung umzusetzen. Der Teamprozess und die Arbeit werden durch die verschiedenen Module und Funktionalitäten sowohl für die Ausführenden als auch für die Empfänger der Arbeit sichtbar. Die moderierten Meeting-Rituale sorgen für eine häufige Überprüfung, um potenziell unerwünschte Ergebnisse zu erkennen sowie Feedback zu dokumentieren und Artefakte wie Sprint oder Product Backlog frühzeitig entsprechend anzupassen. Die Sicherstellung von Transparenz, Überprüfung und Anpassung wirkt sich positiv auf die Teamleistung in Bezug auf die Qualität und Quantität des Outputs aus. Dies wird auch die Kundenzufriedenheit und die Verkaufszahlen erhöhen.

 

Agilibo hilft den Teammitgliedern, die fünf Scrum-Werte Engagement, Fokus, Offenheit, Respekt und Mut besser zu leben. Mit Planiac verpflichtet sich das Team, seine Ziele zu erreichen und sich gegenseitig zu unterstützen. Der Sprint-Prozess in Agilibo , einschließlich des Sprint-Backlogs und der Meeting-Rituale, die von separaten Microservices unterstützt werden, ist so gut miteinander verzahnt, dass er dem Team hilft, fokussiert zu arbeiten, um den bestmöglichen Fortschritt in Richtung Sprint-Ziel zu erzielen. Offenheit, Respekt und Mut werden auch durch die digital unterstützten Meetings gestärkt, in denen ein sicherer Raum geschaffen wird, in den jedes Teammitglied aktiv eingebunden ist.

 

Die Struktur von Agilibo und die digital unterstützte Moderation tragen zu einer besseren Teamatmosphäre, mehr gegenseitiger Unterstützung und damit auch zu einer lösungsorientierten und innovativen Zusammenarbeit bei (Redlbacher et al., 2022). Die Möglichkeiten für Feedback, die Dokumentation des Feedbacks und der unterstützte Prozess für Anpassungsmaßnahmen aus dem Feedback in allen Kernmeetings (Planung, Retrospektive, Daily und Review) führen zur Umsetzung des agilen Prinzips der kontinuierlichen Verbesserung des Produkts, aber auch der Weiterentwicklung der Individuen im Team. Dies steigert die Leistung in Bezug auf die Qualität und damit die Kundenzufriedenheit (aber auch die durch Fehler verursachten Kosten) (Rietze & Zacher, 2023).

Darüber hinaus ermöglicht eine höhere Feedback- und Anpassungsrate auch mehr Innovation im Team (Kakar, 2018; Malik et al., 2021), was wiederum die Kundenzufriedenheit erhöhen kann.

 

Das Planiac-Modul leitet das Team an, die relevanten Fragen im Planning-Meeting zu beantworten. Zunächst wird das Sprint-Ziel definiert und besprochen, warum der Sprint wertvoll ist. Was kann in diesem Sprint getan werden, indem das Team durch die Prozessschritte in Planiac geführt wird. Zunächst stellt der Product Owner ein Backlog Item vor, das Team verfeinert das Item, schätzt und dokumentiert den Aufwand für das Backlog Item in Form von Story Points (oder anderen angepassten Schätzungen) und entscheidet, welche Items im Sprint fertiggestellt werden sollen. Im letzten Schritt kann das Team festlegen, wie die ausgewählte Arbeit erledigt werden soll. Es ist möglich, die Product Backlog Items in kleinere Work Items zu zerlegen. Der neue Sprint beginnt unmittelbar nach dem Planungsmeeting.

Das Modul Planiac (Planning Poker) unterstützt die Koordination und Kooperation im Team. Durch den spielerischen Ansatz lernt das Team gemeinsam, sein Wissen und seine Stärken in den Diskussionen zu nutzen, um die Genauigkeit der Vorhersagen kontinuierlich zu verbessern. Zur Unterstützung des Prognosefortschritts werden in Agilibo Core verschiedene metrische Verfahren wie Burn-Downs, Burn-Ups oder kumulative Flows implementiert. Eine verbesserte Vorhersagegenauigkeit bei der Implementierung neuer Funktionalitäten wird auch die Zufriedenheit der Nutzer und Kunden fördern.

 

Die strukturierte Durchführung von täglichen Stand-ups mit Unterstützung des DailyScrum Moduls hilft dem Team, den Fortschritt in Richtung Sprint Goal zu überprüfen und das Sprint Backlog bei Bedarf anzupassen und die anstehenden Arbeiten zu korrigieren. Die Durchführung mit einem Zufallsrad ("Spinner") hilft sicherzustellen, dass alle Teammitglieder gleichermaßen beteiligt sind und nicht nur die "Lautesten" den Raum besetzen. Sie hilft auch, die Komplexität zu reduzieren, den Fokus zu wahren und das Selbstmanagement zu fördern. Insgesamt wird die Kommunikation verbessert, Hindernisse werden erkannt, Engpässe und Ausfallzeiten werden verringert und Entscheidungen können schneller getroffen werden. Dies fördert die Effizienz und Leistung und macht weitere Meetings überflüssig.

 

Das SprintCollab-Modul erleichtert das Sprint Review Meeting als Arbeitssitzung zwischen dem agilen Team und den Stakeholdern. Es hat den Zweck, das Ergebnis des Sprints zu überprüfen und zukünftige Anpassungen zu bestimmen. SprintCollab leitet das agile Team an, den wichtigsten Stakeholdern die Ergebnisse ihrer Arbeit zu demonstrieren und die Fortschritte auf dem Weg zum Produktziel auf strukturierte Weise zu diskutieren. Darüber hinaus ermöglicht SprintCollab die enge Einbindung von Kunden und anderen Stakeholdern und steuert den Meeting-Prozess, so dass Feedback eingeholt und nachverfolgt werden kann und Anpassungen im Product Backlog entsprechend vorgenommen werden können, um neuen Möglichkeiten gerecht zu werden. Die aktive Beteiligung und die Möglichkeit, regelmäßig Feedback zu geben, erhöht auch die Kundenzufriedenheit.

 

Das Modul Retrospektive hilft dem Team, die eigene Reflexionsfähigkeit zu verbessern und Maßnahmen zur kontinuierlichen Weiterentwicklung abzuleiten, um Qualität und Effektivität zu steigern. Das Modul unterstützt das Team dabei, Interaktionen, Prozesse und Werkzeuge im Team zu überprüfen, Annahmen zu identifizieren und deren Ursprünge zu erforschen sowie Veränderungen und Verbesserungen zu erkennen. Die verschiedenen Rahmen und die unterstützende Moderation durch Agilibo helfen dem Team, eine wertschätzende Diskussion auf der Grundlage der vorgeschlagenen Fragen zu führen, was während des Sprints gut gelaufen ist, welche Probleme aufgetreten sind und wie diese Probleme gelöst wurden (oder auch nicht). Agilibo hilft dem Team sicherzustellen, dass alle Perspektiven der Teammitglieder gehört werden, wodurch das Vertrauen und die psychologische Sicherheit im Team gestärkt werden (Peeters et al., 2022). Dies stärkt den Zusammenhalt, die Motivation und die Zusammenarbeit im Team und verringert Konflikte, was sich wiederum positiv auf die Teamleistung auswirkt.

 

Insgesamt wirkt sich die Unterstützung der Teamarbeit durch Agilibo positiv auf die Zusammenarbeit, die Kommunikation, die Abstimmung, die Klärung von Hindernissen und die Effizienz von Besprechungen aus, insbesondere in hybriden und virtuellen Teams. Infolgedessen gibt es weniger Potenzial für Konflikte und Unzufriedenheit. Sie wirkt sich positiv auf Arbeitszufriedenheit und Motivation (Tripp et al., 2016; Setor & Joseph, 2019), Engagement (Rietze & Zacher, 2022; 2023) und organisationales Commitment (Prommegger et al., 2019) aus. Dies geht mit einer höheren Leistung und Effizienz des Teams und einzelner Teammitglieder einher (Junker et al., 2022; Peeters et al., 2022, Koch et al., 2023;).

Es ist auch davon auszugehen, dass es weniger Personalverluste und damit geringere Kosten für die Einarbeitung neuer Teammitglieder geben wird. Auch eine Reduzierung von Krankheitstagen und anderen erschöpfungsbedingten Abwesenheiten wird angenommen (Rietze und Zacher, 2022; Augner & Schermuly, 2023).

 

Die Struktur wirkt sich auch positiv auf die Effizienz von Meetings aus. Alle Module von Agilibo Meeting helfen, den vorgegebenen Zeitrahmen („Timebox“) einzuhalten. Dies sollte das Ergebnis der Besprechungen verbessern und die Gesamtdauer der Besprechungen reduzieren. Dadurch werden auch die anfallenden Besprechungskosten reduziert.

Literature

 

  1. Augner, T., & Schermuly, C. C. (2023). Agile project management and emotional exhaustion: A moderated mediation process. Project Management Journal, 1–17. https://doi.org/10.1177/87569728231151930

  2. Junker, T. L., Bakker, A. B., Gorgievski, M. J., & Derks, D. (2022). Agile work practices and employee proactivity: A multilevel study. Human Relations, 75(12), 2189–2217. https://doi.org/10.1177/00187267211030101

  3. Kakar, A. K. (2018). Investigating the synergistic and antagonistic impacts of outcome interdependence, shared vision and team reflexivity on innovation in software development. International Journal of Innovation Management, 22(06), 1–31. https://doi.org/10.1142/S1363919618500500

  4. Koch, J., Drazic, I., & Schermuly, C. C. (2023). The affective, behavioural and cognitive outcomes of agile project management: A preliminary meta-analysis. Journal of Occupational and Organizational Psychology. https://doi.org/10.1111/joop.12429

  5. Malik, M., Sarwar, S., & Orr, S. (2021). Agile practices and performance: Examining the role of psychological empowerment. International Journal of Project Management, 39(1), 10–20. https://doi.org/10.1016/j.ijproman.2020.09.002

  6. Peeters, T., Van De Voorde, K., & Paauwe, J. (2022). The effects of working agile on team performance and engagement. Team Performance Management, 28(1–2), 61–78. https://doi.org/10.1108/TPM-07-2021-0049

  7. Prommegger, B., Huck-Fries, V., Wiesche, M., & Krcmar, H. (2019). Agile and attached: The impact of agile practices on agile team members’ affective organisational commitment. 14th International Conference on Wirtschaftsinformatik.

  8. Redlbacher, F., Lehmann-Willenbrock, N., & Frost, J. (2022). How “mms” trigger novel ideas: An inductive field study of conversational interaction dynamics in agile meetings. In The Generation, Recognition and Legitimation of Novelty (Vol. 77, pp. 137–160). Emerald Publishing Limited. https://doi.org/10.1108/S0733-558X20220000077011

  9. Rietze, S., & Zacher, H. (2022). Relationships between agile work practices and occupational well-being: The role of job demands and resources. International Journal of Environmental Research and Public Health, 19(3). https://doi.org/10.3390/ijerph19031258

  10. Rietze, S., & Zacher, H. (2023). Agile work practices: Opportunities and risks for occupational well-being. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift Für Angewandte Organisationspsychologie (GIO). https://doi.org/https://doi.org/10.1007/s11612-023-00712-6

  11. Setor, T., & Joseph, D. (2019). When agile means staying: The relationship between agile development usage and individual IT professional outcomes. Proceedings of the 2019 Computers and People Research Conference, 168–175. https://doi.org/10.1145/3322385.3322387

  12. Tripp, J. F., Riemenschneider, C. K., & Thatcher, J. B. (2016). Job satisfaction in agile development teams: Agile development as work redesign. Journal of the Association for Information Systems, 17(4), 267–307. https://doi.org/10.17705/1jais.00426​

Sie möchten Agilibo noch besser kennenlernen?
Entdecken Sie die folgenden Videos 

bottom of page